Registrieren
It's more than muscles. A dark power motivates the beast.

back to top
Beziehung: Erzfeind und Freund gleichermaßen
Fandom: Doctor Who
You are the evil and wickedness in person!
Missy
into darkness
Der Doctor, zig Milliarden Jahre alt. Ich bin ein Time Lord und reise durch Raum und Zeit in einer kleinen, blauen Polizeinotrufzelle. Eigentlich besitzt ein Time Lord einen Regenerationszyklus, der 12 Regenerationen beinhaltet. Würde man den Kriegsdoctor und die Biometakrise hinzuzählen, wäre ich eigentlich schon der 14. Deshalb wäre eigentlich beim 11. Doctor Schluß gewesen, doch ich bekam von den Time Lords einen neuen Regenerationszyklus, weswegen ich als 11th nicht sterben mußte und als 12th regenerierte. Im Gegensatz zu meiner letzten Regeneration, die sich manchmal wirklich recht kindisch benommen hatte, bin ich nun ein mürrischer, griesgrämiger und argwöhnischer alter Mann mit buschigen, grimmigen Augenbrauen und graumeliertem Haar. Doch es dauerte eine ganze Weile, bis ich dahinterkam, warum ich ausgerechnet dieses Gesicht gewählt hatte. Es war jenes von Lobus Caecilius, den ich einst als 10th mit seiner Familie in Pompeji gerettet hatte. Es sollte mich künftig fortan daran erinnern, was ich getan hatte. Aber das stört mich nicht, wenn ich an die naive vorherige Regeneration denke mit ihrem albernen Fliegentick.

In meiner jetzigen trage ich nur noch ein schwarzes oder weißes Hemd ( zeitweise auch schwarze Hoodies mit T-Shirts ) mit einer mittellangen, schwarzen, kurzzeitig weinroten, Jacke ohne irgendwelche zusätzlichen Accessoires und jeglichen Schnickschnack. Außerdem trage ich an meinem Ringfinger einen Ring mit kleinem Schmuckstein.

Eine besondere Bindung hatte ich zu meiner Begleiterin Clara Oswald. Sie war schon etwas ganz Besonderes und reiste schon mit meinem Vorgänger. Leider habe ich sie in der Zwischenzeit verloren und mittlerweile reise ich mit Bill Potts und Nardole. Ich mag Musik und kann E-Gitarre spielen.

Im Gegensatz zu meinen Vorgängern habe ich nicht nur einen Schallschraubenzieher, der eh nur die Jacke ausbeult, sondern ersetzte ihn außerdem durch eine Schallbrille, die genau dieselben Funktionen erfüllt. Leider kann sie durch einen kleinen Kratzer auch zerstört werden.


Gegenwart:

Eines Tages tauchte eine riesige Pyramide im Nirgendwo von Turmezistan auf. Die Mönche warnten vor dem Ende der Menschheit, wenn diese sich nicht bedingungslos unterwerfen und sie um Rettung bitten würden. Leider bekamen sie letztendlich ihren Willen. Die Mönche haben die Erde übernommen, weil Bill mit ihnen einen Pakt eingegangen ist, um mein Augenlicht zu retten. Völlig sinnlos immer diese menschlichen Sentimentalitäten, wenn Ihr mich fragt, aber ich konnte sie ja leider nicht davon abhalten. Nun haben wir den Schlamassel und die Mönche haben die Erde fest in der Hand. Sie gaukeln der Menschheit vor, schon seit Anbeginn der Zeit immer für sie da gewesen zu sein. Dabei ist es gerade einmal 6 Monate her. Zur Zeit arbeite ich verdeckt.

Während ich einerseits vorgebe, an einem geheimen Ort ihr Sprachrohr zu sein, arbeite ich gleichzeitig an einem Plan, die Erde wieder von ihnen zu befreien. Als Bill mich schließlich mit Nardole aufspürt, da sie sich ihre richtigen Erinnerungen bewahren konnte, und ich vor ihr vorgebe, gänzlich auf der Seite der Mönche zu sein, zieht sie aus lauter Verzweiflung eine Pistole und schießt auf mich. Ich täusche eine Fake-Regeneration vor und stehe quicklebendig wieder auf. Doch anstatt vor Bill Potts stehe ich nun irgendwo draußen mitten draußen, zurückgeschleudert in der Zeit irgendwo in die Kolonialzeit. Ob die Mönche mich doch irgendwie durchschaut haben?

Wusstest Du, dass...

- ich sogar Dinosaurier in der Themse aufgehalten hatte? Und das genau direkt nach meiner Regeneration?
- ich dort sogar auf ähnliche Droiden traf, wie die Uhrwerk-Droiden der „Madame Pompadour?“
- es sogar tatsächlich ein Schwesternschiff der „Madame Pompadour“ gewesen war?
- ich sogar zusammen mit Robin Hood gegen Alien-Roboter gekämpft hatte, obwohl ich nicht wirklich wahrhaben wollte, daß es ihn gab?
- ich mich sogar mit Clara schrumpfen ließ, um in einen kranken Dalek zu gehen?
- er dann erst wieder böse wurde, ich es aber schaffte, wieder die besondere Erinnerung in ihm zu wecken, die ihn einst gut werden ließ?
- ich schon einmal als Hausmeister verdeckt an der Coal Hill gearbeitet hatte, um Alienaktivitäten aufzuspüren?
- Clara sogar mit mir in meine Kindheit gereist ist und an meinem Bett gewesen war, um mir die Angst vor der Time Lord-Akademie zu nehmen?
- ich aber nichts davon mitgekriegt hatte, weil sie es mir verboten hatte, nachzusehen?
- ich zusammen mit einigen anderen und Clara die Bank von Karabraxos ausrauben sollte?
- es aber in Wahrheit eine Rettungsmission für eine fremde Spezies war?
- ich einem kleinen Jungen sogar mal versehentlich Superkräfte verliehen hatte?
- er mich Doctor Mysterio nannte?
- ich eine angebliche Mumie im „Orient Express“ besiegt habe?
- sie sich immer genau 66 Sekunden vor dem Tod ihres Opfers zeigte?
- es natürlich keine echte Mumie gewesen war, sondern ein Soldat, der aus einer unbekannten Zukunft stammte und dazu verdammt war, ewig zu morden?
- ich mich nicht eingemischt habe, als sich herausstellte, daß der Mond ein Ei war, was kurz vor dem Schlüpfen stand?
- ich den Menschen die Entscheidung darüber gelassen habe, ob sie dem Leben eine Chance geben wollen oder nicht?
- sie sich richtig entschieden und sogar einen neuen Mond bekommen hatten, da dieser noch ein Ei gelegt hatte?
- ich natürlich noch viele andere Abenteuer erlebt habe, die ich unmöglich alle aufzählen kann?


River Song:

- ich River Song im 54. Jahrhundert nach langer Zeit wiedersah?
- sie meine Ehefrau war, die ich in meiner vorherigen Inkarnation geheiratet hatte?
- unsere Leben zeitlich genau entgegengesetzt verlaufen? Während ich sie in der Vergangenheit zum allerersten Mal treffe, ist es ihr letztes Mal mit mir. Dann werde ich sie nicht mehr erkennen und sie muß bald sterben.
- sie mich jetzt nicht mehr wiedererkannte und mit jemand anderem verheiratet war?
- ich dort auch Rivers Mitarbeiter Nardole, meinen späteren Begleiter kennenlernte?
- River mich bat, ihrem Ehemann zu helfen, weil sie mich für einen gewöhnlichen Doktor hielt?
- ihr Mann Hydroflax einen wertvollen Diamanten im Kopf hatte?
- River und ich nach unserem gemeinsamen Abenteuer unsere letzte Nacht bei den Singenden Türmen von Darilium verbrachten?
- diese letzte Nacht 24 Jahre andauerte?
- River danach in die Bibliothek kam und den Zehnten Doctor kennenlernte, für den sie sich schließlich opferte?
- er sie aber dann in CALs Realität gespeichert hatte?

- ich anschließend nach Carnathon gerufen wurde, wo ich als letzter Time Lord die Hinrichtung von Missy durchführen sollte?
- Missy, die neue Regeneration des Masters, Harold Saxon war?
- er mein absoluter Erzfeind, war und gleichzeitig auch mal mein allerbester Freund?
- ich mich aber gegen die Hinrichtung entschied, als Nardole mir River Songs Tagebuch übergab?
- ich sie stattdessen in eine Quantenfaltkammer sperrte, die ich im Keller der St. Luke´s University in Bristol versteckte?
- sie dort Buße tun und über ihre schlechten Taten nachdenken sollte?
- ich gemeinsam mit Nardole die Kammer für mehrere Jahrzehnte bewachte und selbst dort an der Uni als Professor lehrte?
- ich außerdem gegen die Zygonen im Schwarzen Archiv kämpfen mußte?
- sie die Gestalt von Menschen annehmen bzw. übernehmen können?


Claras Abschied

- Rigsy, den wir bei einem anderen Abenteuer kennengelernt hatten, einen Hilferuf aussandte?
- er sein Gedächtnis verloren hatte und plötzlich eine tätowierte Zahl am Hals hatte, die wie ein Countdown rückwärts zählte?
- wir dort auch Ashildir wiedertrafen, die ich vor einiger Zeit wieder zum Leben erweckt hatte, als mir bewusst wurde, warum ich nun dieses Gesicht trug?
- Clara Rigsys Mal auf sich übertrug, weil sie glaubte, sie würde wie ich handeln und sich unter dem Schutz Ashildirs wähnte?
- Ashildir ihr allerdings auch nicht helfen konnte, die Quantenschatten von Clara zu lösen?
- sich durch die Übertragung ihr „Vertrag“ mit dem Schatten geändert hatte?
- sich nun Clara selbst ebenfalls dem Schatten in Form eines Raben stellen mußte und von ihm getötet wurde?
- ich das nur schwer verkraften konnte und rasend vor Zorn war?
- ich alles tat, um sie zu retten?
- ich dadurch sogar in eine für mich ausgelegte Falle tappte?
- ich in meiner eigenen Beichtscheibe mehrere Milliarden Jahre gefangen war und mich dort einer wahren Tortur unterziehen mußte?
- ich anschließend nach Gallifrey gelangte und Rassilon zur Rede stellte, der für Claras Tod verantwortlich war
- ich Rassilon schließlich wieder verbannen konnte?
- ich darum bat, Clara aus ihrer Zeitlinie kurz vor ihrem Tod zu extrahieren?
- sie so tatsächlich wieder zurückkam?
- ich sie aus der Zeitzone von Gallifrey herausbringen wollte, damit sie nicht mehr an ihren eigenen Todeszeitpunkt gekoppelt war?
- ich sogar wie einst bei Donna ihr Gedächtnis löschen wollte, um zu gewährleisten, daß sie weiterleben konnte?
- Clara allerdings dafür sorgte, daß meine Erinnerungen an sie gelöscht wurden, in dem sie den Gedächtnislöscher manipulierte?







                                       
[Bild: missybandjikzv.gif]

Wenn Du meinen Namen hörst, schrillen bei Dir sämtliche Alarmglocken, denn Dein einziges Ziel ist es, mich zu beseitigen, auch wenn Du manchmal tief in Deinem Innern von Zweifel geplagt wirst und mir auch manchmal helfen willst. Aber wenn Du mit mir kooperierst, dann meistens nur aus reinem Eigennutz, um Dich selbst zu retten. Du steckst in einem ständigen Gewissenskonflikt mir gegenüber. Man kann sagen, Du entwickeltest eine richtige Hass-Liebe zu mir.

In meiner jetzigen Inkarnation kam es aber auch schon zu einigen kleinen Annäherungsversuchen zwischen uns.

Unsere Beziehung reicht weit bis in unsere Kindheit zurück. Wir sind zusammen auf Gallifrey aufgewachsen und waren einst die allerbesten Freunde. Du bist sogar mit einer der Wenigen, die meinen richtigen Namen kennen. Genau wie ich hast auch Du Dir Deinen Namen selbst gegeben. Damals warst Du noch männlich gewesen. Ich hatte schon immer eine kleine Schwäche für Dich gehabt. Doch erst in unseren jetzigen Inkarnationen kam es zu einigen kleinen Annäherungsversuchen zwischen uns.

Gemeinsam wollten wir das Universum unsicher machen. Wir hatten eine tolle Zeit miteinander, gingen durch dick und dünn und verstanden uns bestens, bis wir mit 8 Jahren unseren Familien weggenommen wurden und auf die Time Lord-Akademie kamen. Von da an war alles anders. Bei der Initiation hast Du direkt in das „Ungedämpfte Schisma“ gesehen und wurdest wahnsinnig, denn nicht jeder verkraftete diese ungebändigte Macht von Raum und Zeit. Von dem Zeitpunkt an begannst Du, mich zu hassen. Und aus unserer einst so engen Freundschaft wurde eine erbitterte Feindschaft. Obwohl ich immer noch mehr in Dir sehe, als Du in mir. Auf der Time Lord-Akademie hast Du sogar einen besseren Abschluß als ich gemacht. Mehrmals schon wolltest Du mich töten, aber ich habe Dir sogar verziehen, weil ich Dich retten wollte. Doch Du wurdest mit der Zeit immer größenwahnsinniger. Später erst, in meiner 10. Inkarnation erfuhr ich erst, was die Time Lords Dir angetan hatten und daß sie Dir sogar einen Trommel-Rhythmus in den Kopf gepflanzt hatten, der Dich halb wahnsinig gemacht machte. Aber mittlerweile haben sie Dich davon geheilt. Immer wieder waren wir uns mal hin und wieder begegnet, wenn Du wieder mal das Universum ins Chaos gestürzt hattest und ich das ausbaden mußte. Immer wieder warst Du mein Gegenspieler und Erzfeind. Jedes Mal standen wir uns gegenüber. Und immer wieder bist Du mir in die Quere gekommen.

Aber hat Dein weibliches Herz Dich nun etwas weicher und sentimentaler gemacht? In letzter Zeit hat es oft den Anschein. Du bist oft hin- und hergerissen zwischen Zweifel und Boshaftigkeit und steckst in einem großen Gefühlschaos. Einerseits willst Du weiterhin die Harte, Unnachgiebige und Böse geben und andererseits gibt es da eine Seite an Dir, die ich bisher noch nie hatte kennenlernen dürfen. Erst mit Deiner jetzigen Inkarnation. Auch wenn Du natürlich niemals zugeben würdest, gute Gedanken zu haben. Nicht den kleinsten Funken willst Du zulassen. Aber ich erwische Dich oft dabei. Oft merke ich, daß Du mit Dir ringst, ob Du etwas wirklich bereuen sollst oder nicht. Mein guter Rat: Tu es!

Denn Du bist die Einzige, die mir ebenbürtig ist. Oh Missy, wir könnten so ein tolles Team sein. Mit demselben Wissen und derselben Intelligenz. Zwei Time Lords, die durch das Universum reisen und die Wunder und Schönheiten da draußen genießen, anstatt alles zu zerstören. Wäre das nichts?

Gegenwärtig sind die Mönche auf der Erde und ich war gerade auf dem Weg zu Dir, als ich mich plötzlich in Traptown befand.



Wer wird gesucht?

[Bild: missykleingqk9r.gif]

Missy alias "Der Master" 2000 JAHRE - Time Lord - Weltenzerstörer

Unsere erste Begegnung seit unseren Regenerationen fand im W3-Institut statt, einem Institut, was das Leben nach dem Tod symbolisieren sollte. Dort schrecktest Du nicht einmal davor zurück, mich wild und leidenschaftlich zu küssen. In Wahrheit entpuppten sich die dort in Wassertanks gelagerten Leichen als Cybermen, mit denen Du die Welt erobern wolltest. Natürlich gabst Du vor mir vor, ein Androide zu sein, der die Neuankömmlinge begrüßen würde. Es hatte eine ganze Weile gedauert, bis Du Dich vor mir geoutet hattest. Dein perfider Plan war gewesen, daß Du alle Toten der Erde als Cybermen auferstehen lassen wolltest. Während Du von UNIT gefangengenommen wurdest, konnten die Cybermen fliehen und weiter überall ihre Cyber-Pollen verbreiten. Gerissen wie Du bist, konntest Du natürlich fliehen und eine Osgood töten. Letztendlich wolltest Du mir sogar Deine Cybermen-Armee schenken. Aber, Du hättest mich besser kennen und wissen müssen, daß ich dankend ablehnte. Doch diesmal hast Du nicht bedacht, daß Danny Pink, Claras Geliebter, der nun auch ein Cyberman war, die Cybermen komplett zerstörte. Selbst Clara konnte Dich mit Deinem eigenen Gerät austricksen und hat Dich irgendwohin teleportiert. Dein Glück, daß ich Dich nicht töten konnte.

Deine nächste verrückte Idee reifte im Kopf, als Ohila Dir meine Beichtscheibe gab und Du mich unbedingt finden wolltest. Du hast plötzlich einfach alle Flugzeuge der Erde im Flug stillstehen lassen. Ja, Du hattest Glück gehabt! Aus Sorge um mich schlug sich Clara auf Deine Seite. Ihr beide konntet mich schließlich 1138 in Essex ausfindig machen, wo ich ein drei Wochen andauerndes Fest in Erwartung meines Todes feierte. Dort befand sich auch Colony Sarf, der mich im Auftrag von Davros schon lange suchte. Er brachte uns alle nach Skaro, wo wir getrennt wurden. Ihr wurdet eingesperrt, während man mich zu Davros brachte. Einerseits hast Du mir sogar das Leben gerettet, als Davros mir meine Regenerationsenergie entzogen hatte und andererseits wolltest Du Clara dazu bringen, gefangen in einem Dalek-Panzer, mich umzubringen. Vermutlich, weil Du eifersüchtig warst und glaubtest, mir wäre Clara wichtiger gewesen als Du. Oh Missy, Du hattest schon oft so törichte Gedanken. Aber Du hattest Pech, Dein Plan ging nicht auf und ich konnte Clara schließlich retten. Dich ließ ich auf Skaro allein zurück.

Doch dann kam so etwas wie eine Wende, denn Du wurdest auf Carnathon für Deine Verbrechen zum Tode verurteilt und solltest hingerichtet werden. Kein Geringerer als ein anderer Time Lord sollte die Hinrichtung durchführen. Man konnte sich also an den 10 Fingern ausrechnen, wer das sein würde. Aber diesmal nützte auch Dein Betteln um Gnade nichts, denn Du hast zuviel Unverzeihliches verbrochen. Diesmal wollte ich hart bleiben, bis plötzlich Nardole auftauchte und mir eine Botschaft von River Song überbrachte.

Und wieder einmal hattest Du Glück gehabt! Ich überdachte nochmal meine Entscheidung und hatte stattdessen eine andere Idee im Kopf, die ich umsetzen wollte. Ich tötete Dich nicht, sondern sperrte Dich stattdessen in eine Quantenfaltenkammer im Keller der St. Luke´s University in Bristol. Ich legte einen Schwur ab, bei dem ich versprach, Deinen Körper und die Kammer 1000 Jahre lang zu bewachen und arbeitete seitdem als Dozent an der Universät. Nach und nach versuche ich immer wieder mal, einen Zugang zu Dir bekommen und Dich zum Guten zu bekehren. Du bekamst sogar ein Klavier zur Ablenkung für die Zeit, wo Du Buße tust. Doch wie man ja weiß, bist Du für so manche Überraschung gut. Nur eines sollte man Dich niemals: Unterschätzen.

Avatar: Michelle Gomez


Wer sucht?

[Bild: 12iconjqkmp.gif]

12th Doctor - 2000 JAHRE ( streng genommen 4,5 Millarden Jahre ) - Time Lord - Zeitreisender und Weltenretter

Der Doctor, 4,5 Milliarden Jahre alt. Die Umstände, die zu meinem hohen Alter geführt haben, gelten wohl nur für mich und tun hier nichts zur Sache, aber klar ist, daß Du in meiner Gegenwart wohl um die 2000 Jahre alt sein mußt. Genau wie Du bin ich ein Time Lord vom Planeten Gallifrey, einst die glänzende Welt der 7 Systeme. Über Umwege habe ich es geschafft, einen zweiten Regenerationszyklus zu bekommen, weswegen meine jetzige Inkarnation die erste des neuen Zyklus ist. Daß wir regenerieren, das kennst Du ja selbst.

Im Gegensatz zu meiner letzten Regeneration, die sich manchmal wirklich recht kindisch benommen hatte, bin ich nun ein mürrischer, griesgrämiger und argwöhnischer alter Mann mit buschigen, grimmigen Augenbrauen und graumeliertem Haar. Doch es dauerte eine ganze Weile, bis ich dahinterkam, warum ich ausgerechnet dieses Gesicht gewählt hatte. Es war jenes von Lobus Caecilius, den ich einst als 10th mit seiner Familie in Pompeji gerettet hatte. Es sollte mich künftig fortan daran erinnern, was ich getan hatte. Aber das stört mich nicht, wenn ich an die naive vorherige Regeneration denke mit ihrem albernen Fliegentick. Als Kind wurde ich wie Du meiner Familie entrissen und kam auf die Time Lord Akademie. Obwohl ich immer Angst davor hatte, den Anforderungen nicht gewachsen zu sein, ging ich 390 Jahre lang mit Dir dort hin und schloss sie mit einem hervorragenden Ergebnis ab. Wir waren die allerbesten Freunde gewesen, bis zu dem Zeitpunkt, wo Du bei der Initiation zum Time Lord ins „Ungedämpfte Schisma“ geschaut hast und wahnsinnig wurdest. Du wurdest größenwahnsinnig und mein schlimmster Feind.

Seitdem ist eine ganze Menge Zeit vergangen. Ich habe in der Zwischenzeit viele Abenteuer erlebt. Mit der TARDIS, einer blauen Polizeinotrufzelle, die ich heimlich von Gallifrey gestohlen habe, reise ich seitdem durch die Zeit, um Frieden und Ordnung im Universum wiederherzustellen. Auf meinen Reisen lernte ich zahlreiche Begleiter kennen. Leider habe ich sie bisher fast alle verloren. Zu Rose Tyler und Clara Oswald habe ich eine etwas innigere Beziehung als zu den anderen gehabt. Clara war schon etwas ganz Besonderes gewesen und reiste schon mit meinem Vorgänger. Heute reise ich mit Bill Potts und Nardole. Ich mag Musik, liebe besonders Beethoven, hasse Birnen und kann E-Gitarre spielen. Was will man mehr? Weitere Worte über mich spare ich mir, denn Du kennst mich nur zu genau.

Lange Zeit glaubte ich, daß ich der Letzte Time Lord war. Erst das Gesicht von Boe hat mir vor langer Zeit damals in meiner 10. Inkarnation die Augen geöffnet und erzählt, daß ich nicht allein sei. So sahen wir uns seit langer Zeit zum ersten Mal am Ende des Universums, im Jahr 100 Trillionen zu einem Kampf auf Leben und Tod wieder. Damals warst Du noch männlich gewesen und gabst vor, der Premierminister Harold Saxon zu sein. Mittlerweile bist Du genau wie ich längst regeneriert, bist weiblich und nennst Dich Missy.



Was ist noch wichtig?

Wie Du sicher schon bemerkt hast, habe ich 12th aus der 10. Staffel: „Die Tyrannei“ der Mönche herausgeholt. Dort steckt Missy schon in der Quantenfaltkammer. Der Doctor, Nardole und Bill waren gerade auf dem Weg zu ihr. Es bleibt Dir aber natürlich völlig selbst überlassen, wo Du sie rausholst.

Was sich hier im Forum ergibt, können wir mal schauen. Ich lasse mich gernde durch Deine spontanen und verrückten Ideen überraschen. Bspw. wenn Missy mal wieder etwas gegen den Doctor plant. Oder ihn vielleicht anders überrascht. Auch da bin ich völlig offen und für jede verrückte Idee zu haben. Ich will da auch nicht allzu viel vorgeben, weil ich es viel interessanter finde, wenn wir das gemeinsam besprechen, bzw. es sich entwickeln lassen. Das kann man sehen. Der 10th Doctor und Clara Oswald ist übrigens auch hier. Und Nardole wird noch gesucht. Es ist also für jede Menge Verwirrung und Chaos gesorgt, was das Ganze umso spannender macht.

In allererste Linie würde ich mir natürlich wünschen, daß Du ernsthaftes Interesse und Spaß an dem Charakter hast und nicht nach ein paar Wochen wieder verschwindest. Realleben geht immer mal vor, aber ich denke, das Mindeste ist dann, mir eine kurze PM zu schicken oder mich im Discord ( auf Nachfrage ) zu kontaktieren. Nach 3-4 Wochen werde ich allerdings mal nachfragen, ob noch Interesse am Charakter besteht.

Ich poste unterschiedlich. Mal sind meine Posts etwas länger und mal etwas kürzer. Da kann ich mich aber auch gut meinen Postpartnern anpassen. Auf jeden Fall wäre mir sehr wichtig, daß Du kein Dreizeilen-Poster bist und daß Du so schreibst, daß man gut darauf reagieren kann. Außerdem sollte man schon merken, daß Dir der Charakter wichtig ist. Du solltest mit Herzblut dabei sein und nicht oberflächlich sein. Genau wie ich solltest Du schon regelmäßig da sein, was aber nicht heißt, daß Du jeden Tag posten solltest. Ich bin selbst nicht jeden Tag hier.

Wichtig wäre auch, daß Du Dich mit Missy und Doctor Who auskennst. Du mußt natürlich auch nicht ständig nur mit 12th posten, da die beiden ja sowieso eine Hass-Liebes-Beziehung haben. Anschluss ist hier wirklich gut gegeben.Sei es durch andere Charas oder Doctor Who-Charas.

Was bleibt noch zu sagen? Ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn sich jemand für den Charakter interessieren würde und das Chaos mit Missy Einzug in Traptown halten würde.

Doctor    ist abwesend gemeldet






Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste